Österreich


Österreich gebührt ein Spitzenplatz unter den Weinbauländern. Neben den seit langem bekannten und beliebten Weißweinen treten immer mehr neue Rotweinkreationen in den Vordergrund. Klassische Weißweine wie der Grüne Veltliner aus dem Weinviertel bekommen zunehmend Konkurrenz von den roten Sorten wie dem Zweigelt, der hervorragend ausgebaut wird. Auch in anderen Teilen des Landes, wie am Neusiedlersee oder in der Steiermark, sind es längst nicht mehr nur die berühmten Trockenbeerenauslesen aus gelbem Muskateller, Traminer, Morillon und Weißburgunder, die für Furore sorgen. Am Neusiedlersee werden Blaufränkisch und St. Laurent weiter gehegt und gepflegt, ständig verbessert.

Daneben werden Barrique-Weine wie der Alte Lagen oder der Pannobile kreiert, die ihresgleichen suchen. In der Steiermark kennt man ebenfalls keinen Stillstand. Der österreichische Blaue Zweigelt wird weiter gepflegt, Pinot Noir und Cabernet Sauvignon bringen hervorragende Ergebnisse. Was die Qualität der Weine betrifft, gehört österreichischer Wein zu den ersten Adressen.Österreich wird in 4 Weinbauregionen und 19 Weinbaugebieten unterteilt.

Weinbauregionen:

  • Weinland Österreich (mit den Gebieten NÖ und BGL)
  • Steirerland (das Bundesland Steiermark)
  • Wien
  • Bergland Österreich (OÖ, Salzb., Kärnten, Tirol und Vorarlb.)

Weinbaugebiete:

Die Bundesländer Steiermark, Burgenland und Niederösterreich werden als eigene Weinbaugebiete definiert.
Zusätzlich gibt es 16 weitere Weinbaugebiete:

  • Wachau
  • Kremstal
  • Kamptal
  • Traisental
  • Wagram
  • Weinviertel
  • Carnuntum
  • Thermenregion
  • Neusiedlersee
  • Neusiedlersee-Hügelland
  • Mittelburgenland
  • Südburgenland
  • Südoststeiermark
  • Südsteiermark
  • Weststeiermark
  • Wien

[Start Geschichte]  [Allgemein]  [Frankreich]  [Italien]  [Spanien]

[Portugal]  [Griechenland]  [Südafrika] [USA]